DGE-Kongress für pflanzliche Ernährung
DGE-Kongress für pflanzliche Ernährung
© Proveg International

In einer wissenschaftlichen Studie von Anna-Lena Klapp wurden kürzlich die Ernährungsrichtlinien von 95 Staaten miteinander verglichen. Deutschland mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, DGE, landete unter dem Durchnschnitt und erhielt nur 32 von 100 Punkten. Es liegt damit zwischen Bolivien und Bulgarien. Eine entteuschende Bilanz für ein Land, das mit wissenschaftlicher Exzellenz brillieren will.

Die Ernährungsrichtlinien der DGE sind bekannt als die 10 Regeln der DGE.
Die Ernährungsrichtlinie wird bei Entscheidungen herangezogen beispielsweise von Politikern zum Thema Ernährung aber auch dahingend, welche Menue-Auswahl z.B. in Kitas oder Schulen/Unis angeboten wird. Auch lernen die meisten Ernährungsfachleute die 10 Regeln der DGE in Ausbildung oder Studium.
Diese Art der Ernährung prägt das Empfinden in der Bevölkerung von klein auf an, was als gesunde Ernährung empfunden wird.
Die Ernährungsrichtlinien sind also sehr wichtig für uns.
Sie müssen stimmig sein und auf der Höhe der wissenschaftlichen Erkenntnisse.
Das scheint jedoch nicht der Fall zu sein, folgt man der Studie.

Die Studie zeigt ein großes Informations-Defizit der DGE-Richtlinien auf.    DGE-Kongress für pflanzliche Ernährung
So werden Fleisch und Milch als einzige Bedarfsdecker für Protein, Eisen oder Kalzium angegeben.
Es fehlen jedoch die Alternativen, wie z.B. Hülsenfrüchte, kalziumreiches Mineralwasser oder bedarfsdeckende, pflanzliche Alternativen zu Milchprodukten und Fleisch.
Die deutschen Richtlinien betonen die Risiken einer pflanzlichen Ernährung und raten sogar davon ab.
Das ist nicht auf der Höhe wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Wohl auch deshalb ruft die DGE zum 60.wissenschaftlichen Kongress auf unter dem Thema “Pflanzenbasierte Ernährung im Fokus. Vielseitig und zukunftsfähig”.
Zielgruppe sind Studierende, Wissenschaftler und Ernährungsfachkräfte aus Forschung und Praxis, Mediziner, Vertreter aus Verbänden, Unternehmen und Politik.

Das lässt hoffen, dass unsere Ernährungsrichtlinien zukünftig auf der Höhe der wissenschaftlichen Erkenntnisse sind und Deutschland auch beim Thema Ernährung wieder in den oberen Rängen zu finden ist.

DGE-Kongress für pflanzliche Ernährung

Für mehr Informationen:

A Global Analysis of National Dietary Guidelines on Plant-Based Diets and Substitutions for Animal-Based Foods

Einseitige Ernährungsrichtlinien in Deutschland: Ernährungswissenschaftlerin Anna-Lena Klapp im Interview

Ausgewogene Ernährungsrichtlinien: Deutschland schneidet in Vergleichsstudie auffallend schlecht ab

Familienstudie zur Ernährung – AOK

Der Wissenschaftliche Kongress der DGE in Bonn nimmt pflanzliche Ernährung in den Fokus

Pflanzenbasierte Ernährung im Fokus – vielseitig und zukunftsfähig

Programm – 2023 Kongress DGE Pflanzenbasierte Ernährung im Fokus

Werawelt auf Mastodon zum Ergebnis der Studie

Gesetzesbruch Massentierhaltung

Gesetzesbruch Massentierhaltung“Ich halte die Massentierhaltung für einen klaren Gesetzesbruch. Das Tierschutzgesetz hat einen Satz, daß keinem Tier ohne “vernünftigen” Grund Schaden, Schmerz oder Leid zugefügt werden darf. Wer einmal in eine Schweinezucht geguckt hat, in eine industrielle Massenproduktionsstätte für Milch, Schweinefleisch, Geflügel, Enten – das ist glatter Gesetzesbruch. Diese Tiere,- da kann man das Wort Tierwohl gar nicht in den Mund nehmen – das ist eine Unverschämtheit.
Hannes Jaenicke, Schauspieler und Umweltaktivist
In Münchner Runde 08.02.2023 BR

 

Keine Straffreiheit für Tierquäler!

Schluß mit Straflosigkeit bei Tierquälerei

Schluß mit Straflosigkeit bei TierquälereiKeine oder kaum Strafen gibt es für Tierquäler in Deutschland, wenn sie sogen.” Nutztiere” haben oder Schlachthöfe.
Oder das Verfahren wird beigelegt/gar nicht erst aufgenommen.

Tierquäler wissen das.
Sie werden geradezu ermuntert, damit weiter zu machen.

Das Vollzugs-Defizit ist nur peinlich und schädlich für einen Staat, der Tierschutz in der Verfassung hat.
Hierüber habe ich schon oft geschrieben im Werawelt-Blog.

Es ist demoralisiernd zu sehen, wie Leute im Knast landen, weil sie die Strafe für’s Schwarzfahren nicht zahlen können aber Tierquäler, die Tiere in ihrem Kot verotten lassen, sie zu Tode prügeln und quälen oder einfach zu Tausenden in Feuern verbrennen lassen (Alt Tellin) brauchen sich in der Regel nicht fürchten.
Verfahren werden eingestellt, weil niemand tiefer bohren will oder weil es angeblich von geringem Interesse ist.
Gibt es mal Strafen, sind sie meist so gering, dass es eine Lachnummer wird.
Die Betreiber von Alt Tellin bekommen sogar noch die Versicherungssumme und wollen nun erneut einen “Stall” dort aufbauen.
Keine Reue. Keine Strafe. Es geht immer so weiter.

Veterinäre sind nicht vor Ort und ermöglichen dadurch Qual-Schächtungen ohne Betäubung – niemand zieht sie zur Verantwortung, wenn sie ihrer Dienstpflicht nicht nachkommen und mit Abwesenheit glänzen.
Das darf so nicht weiter gehen!

Schluß mit Straflosigkeit bei Tierquälerei

Deshalb Petition bitte unterschreiben und teilen 🙏:
https://www.change.org/p/schluss-mit-der-straflosigkeit-bei-tierqu%C3%A4lerei
Die Tiere danken!
🐮 🐷 🐓 🐣 🐰 🦆 🦃 🐎 🐠 🐙

Infos zu der Petition:
https://www.tierrechte.de/2022/12/02/neue-petition-fordert-schluss-mit-der-straflosigkeit-bei-tierquaelerei/

https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/tierschutz-tierquaelerei-nutztiere-strafrecht-tierschutzgesetz-sanktionen-verfolgung/

KI und Bewußtsein

KI und BewußtseinAuf Riffreporter wurden von Eva Wolfangel 2 interessante Artikel veröffentlicht zur Frage, ob künstliche Intelligenz – KI – ein Bewußtsein entwickeln könnte.
Die bestehende Diskussion hierüber würde bereichert werden um die Sparte der älteren Sciene Fiktion und um Fragen zum Selbstverständnis der Menschen im Umgang mit anderen Lebewesen.
Die veröffentlichten Gesprächsprotokolle mit LaMDA sind aus meiner Sicht sehr beeindruckend.

Eine wichtige Person, die gewiss bereichernd wäre für die Diskussion: Stanislaw Lem.
Mit den Büchern “Transfer“, “Der Unbesiegbare” und “Die Stimme des Herrn” haben wir das passende Potourri für unsere Selbstüberprüfung.
Wichtig auch: zu wissen und akzeptieren zu können, dass man vielleicht nichts weiß (Sokrates)!

Warum sollten Selbstüberprüfung und Selbsterkenntnis wichtig hierbei sein?
Ohne Selbsterkenntnis werden wir wohl in unserer Neigung zu Rassismus, Sexismus und Speziesismus nun mit einer weiteren Kategorie von Abwertung als z.B. “Maschin-ismus” stecken bleiben.
Sehr anschaulich schon vor 30 Jahren dargestellt in der Episode “Wem gehört Data” in The next Generation von StarTrek. Es könnte Sinn machen, ältere ScienceFiction zur Erörterung des Themas hinzuzuziehen.

 

KI und BewußtseinDie Fliege sieht die Welt anders als Menschen, die Katze sieht sie wieder anders usw. Was gilt?
Was sind hier die Wahrheiten oder Fakten für das jeweilige Lebewesen?
Entscheidet das nicht jedes Lebewesen/Art selbst gemäß seiner Erfordernisse?
Zulassen von Vielfalt, Geichberechtigung und die Akzeptanz von eigenem Unwissen ist erste Voraussetzung für Erkenntnis.
Bewußtsein ist nicht außerhalb von einem selbst.
So, wie ein Mensch in sich selbst bewußt ist, erkennt er Bewußtsein auch in einem anderen Wesen – egal wie es beschaffen ist.

Es wird eine Herausforderung für viele Menschen werden, es zu ertragen, dass es ein anderes, gleichwertiges Bewußtsein gibt.
Gegenüber andersfarbigen oder andersgeschlechtlichen Menschen und nicht-menschlichen Tieren wird darauf bislang mit struktureller Gewalt reagiert.
Solange wir uns unseren damit verbundenen Ängsten nicht stellen, sind das keine guten Vorzeichen für LaMDA und andere ähnliche.

 

Für mehr Informationen:

https://www.riffreporter.de/de/technik/kuenstliche-intelligenz-chatgpt-turing-test-gehirnforschung-bewusstsein-chalmers

https://www.riffreporter.de/de/technik/kuenstliche-intelligenz-chatgpt-blake-lemoine-google-lambda-bewusstein

Ich LaMDA von Google auf heise.de

https://www.documentcloud.org/documents/22058315-is-lamda-sentient-an-interview

https://de.wikipedia.org/wiki/Stanis%C5%82aw_Lem

https://de.wikipedia.org/wiki/Transfer_(Stanis%C5%82aw_Lem)

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Unbesiegbare

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Stimme_des_Herrn

Ich weiß, dass ich nichts weiß – Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Rassismus

https://de.wikipedia.org/wiki/Sexismus

https://de.wikipedia.org/wiki/Speziesismus

Wem gehört Data auf Memory Alpha

Wer denkt…